IGel

Was sind individuelle Gesundheitsleistungen ?

  • Zitat Altbundespräsident Roman Herzog am 100. Deutscher Ärztetag von 1997

    "Eine Krankenversicherung ist für das medizinisch Notwendige da, nicht für das sozial Wünschenswerte.
    Auch ein solidarisch organisiertes Gesundheitssystem darf den Einzelnen nicht aus seiner Mitverantwortung entlassen."

  • Gesetzeslage: §12 SGB V (Wirtschaftlichkeitsgebot)

    Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein. Sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten. Leistungen, die nicht notwendig sind, können Versicherte nicht beanspruchen, dürfen die Leistungserbringer (Ärzte) nicht erwirken und die Krankenkassen nicht bewilligen.

  • Was bedeutet das für Sie ?

    Unser Gesundheitssystem befindet sich im Umbruch. Wir müssen gemeinsam lernen und akzeptieren, dass nur medizinisch notwendige Leistungen zu Lasten der Solidargemeinschaft erbracht und erwartet werden können. Eine notwendige Untersuchung und Behandlung wird für Sie jederzeit ohne Zuzahlung ausreichend sichergestellt werden. Es ist aber denkbar, dass Sie sich von uns Leistungen wünschen, die über das unbedingt Notwendige hinausgehen und eine Optimierung der medizinischen Versorgung anstreben. Wir nennen sie "individuelle Gesundheitsleistungen". Die ärztliche Genossenschaft gynomed koordiniert und überwacht die Qualität dieser Leistungen. Die individuelle Gesundheitsleistungen werden in den unserer Genossenschaft angeschlossenen Praxen und in ausgewählten Zentren erbracht. Eine Erstattung der Kosten durch die Krankenkassen ist leider nicht möglich. Dafür haben Sie die Möglichkeit, neben der notwendigen, ausreichenden Kassenleistung die zusätzliche optimale individuelle Gesundheitsleistung zu wählen.
  • Flyer Individuelle Gesundheitsleistungen:

    Igel Vorsorge

    Igel Schwangerschaft


  • IGel Spezial
    ThinPrep-HPV
    NT Ersttrimesterscreening
    Ovarialcarcinomscreening

  • Alle beteiligten Praxen bieten Ihnen modernste Empfängnisverhütungs-Systeme wie die Einlage von Kupfer – oder Hormonspiralen (Mirena ®), die Applikation des Verhütungsstäbchens (Implanon ®) oder die Anwendung der Drei-Monats-Spritze (Depo-Clinovir ®).

  • Selbstverständlich ist jede medizinische Leistung, die über das Maß des Notwendigen hinausgeht, bei unseren Mitgliedern beziehbar. Die Liquidation der ärztlichen Leistungen erfolgt auf der Basis der zur Zeit gültigen Gebührenordung für Ärzte (GOÄ), die 1996 vom Bundestag beschlossen wurde.
© 2002 gynomed ruhr eG